Herzlich Willkommen bei den VOCALmen & MännerStimmen des MGV



Nächste Singstunde:
am Donnerstag, den 19.04.2018 – VOCALmen 19:00 Uhr – 20:00 Uhr, MännerStimmen 20:00 Uhr – 21:00 Uhr, im Sängerraum der Reblandhalle

Das Tor steht auch für Neusänger offen. Schnuppert einfach mal bei uns rein.

 

Casino "Tonale"


Für manche Leute endet der Aufenthalt in einem Casino mit einem finanziellen Fiasko. Am vergangenen Samstag jedoch hatte das Publikum bei der "Men's Night" in Malsch ein Ass im Ärmel. Der "MGV Frohsinn" richtete nun schon zum 4. Mal die gesanglich, kulinarische Veranstaltung mit seinen "VOCALmen" aus. Vor dem Hintergrund, dass die Zehntscheuer bei steigender Nachfrage ein Platzproblem darstellte, zog das "Ensemble" mit Ausrüstung und Dekoration in die Letzenberghalle um. Dort tischten sowohl die Sänger als auch das Bewirtungsteam ordentlich auf. In den letzten Jahren sah das Programm wie folgt aus: Auf den musikalischen Auftritt folgten Buffeteröffnung und Bewirtung. Bei der jüngsten "Men's Night" unter dem Motto "Casino Tonale" jedoch servierte ein reizendes Serviceteam zwischen den gesanglichen Blöcken. Auf den Tischen lagen Pokerkarten und Würfel verteilt. Die Wände wurden teils in verschiedene Farben getaucht. Es herrschte tatsächlich Casino-Stimmung. Doch im Mittelpunkt stand eher die gesangliche Unterhaltung und das leibliche Wohl der Gäste.

Mit "Let me entertain you" von Robbie Williams eröffneten die Sänger die Veranstaltung und Florian Ostringer, der hier als Solist agierte, erwähnte gleich zu Beginn, dass es ein ganz besonderer Abend sein wird. Das Serviceteam zeigte herausragendes Engagement bei der Zubereitung und beim Servieren der Speisen. Alles musste genau getaktet sein. Wichtig war, dass die kulinarische Verpflegung mit Vor-, Haupt- und Nachspeise stets mit gesanglichen Zwischengängen, bestehend aus hin- und mitreißenden Liedern wie "You raise me up" oder "Scarborough Fair", genau getaktet war. Unter dieser Voraussetzung konnten die Gäste, für die jeweils ein fester Tisch reserviert war, tief in alle erdenklichen Sinnesregister eintauchen. Und auf der Bühne? Da ging es herzzerreißend und zugleich sehr unterhaltsam zur Sache. Wie in den Jahren zuvor bewies die Chorformation, dass sie unter der Leitung von Matthias Böhringer ein wandelbares Medium ist. Das erfrischende Repertoire beinhaltete stets aufeinander folgende Highlights. So brillierte auch Martin Fleckenstein mit dem Solostück "You'll never walk alone". Als dann im Hintergrund der Chor einsetzte wurde eine ordentliche Portion Emotionen auf das Gefühlsbarometer drauf gesetzt. Die Menge tobte, war kaum mehr zu bremsen.

Das absolut oberste Highlight war natürlich der musikalische Block nach dem Dessert. Auf der Bühne standen plötzlich neun Sänger mehr als zuvor. Das waren die Projektsänger, die innerhalb von vier Singstunden ein außergewöhnliches Repertoire einstudiert hatten. Der wohl bekannteste Song dürfte "Angels" von Robbie Williams gewesen sein. Jedenfalls war die Begeisterung bei den Zuhörern sofort zu spüren. Bei Ed Sheerans Liebeslied "Perfect" gingen besonders bei den weiblichen Gästen die Herzen auf. Matthias Böhringer wies darauf hin, dass diese Literatur erst ein Tag vor dem Konzert einstudiert wurde. Er packte die Gelegenheit beim Schopf und lud das Publikum zum Mitsingen ein. Zwischen dem tosenden Beifallssturm am Ende des Programmes forderten etliche Gäste eine gesangliche Zugabe. Diese war schnell parat. Mit Verweis auf die Whiskey-Bar von Jan Olsen direkt neben der Bühne glänzte der Chor mit dem klassischen British Folksong "Whiskey in the Jar". Damit klang der unterhaltsame Abend endgültig aus. Direkt im Anschluss verteilten sich die Sänger unter dem Publikum und erhoben das Glas auf einen gelungen Abend.

Für die Personen an zwei Tischen kam nach dem Konzertprogramm besonders gute Stimmung auf. Die Tischgruppen mussten im Rahmen eines Gewinnspiels den letzten Song im dritten musikalischen Block erraten. Eine Gruppe bekam dabei eine Runde Freigetränke. Die andere durfte sich an Freikarten für das Kirchenkonzert am 27. Oktober 2018 "Circle of Life" erfreuen. Bei dieser Herausforderung werden auch die MännerStimmen wieder mit am Start sein. Deshalb darf die Vorfreude auf das nächste anstehende Ereignis gerne jetzt schon beginnen.


Ein paar Impressionen unserer Winterserenade 2017


Einige Highlights aus unserem Vereinsleben

SING MIT!

Es ist so leicht.
Uns verbindet in erster Linie die Freude am Chorgesang.
Jeder kann Singen lernen.

Es tut so gut.
Wer singt, erfreut nicht nur seine Umwelt mit Musik, sondern stärkt zudem sein Abwehrsystem und stimuliert die Selbstheilungskräfte seines Körpers.

Es fördert.
Singen im Chor fördert die Teamfähigkeit. Stimmbildung stärkt die Stimme und erhöht das Körperbewusstsein.

Wir singen.
In erster Linie Lieder, die uns Spaß machen und Emotionen wecken.
Zur Werkzeugleiste springen